Hundepfote

Vielseitigkeitssport für Gebrauchshunde

Absuchen eines Quadrates

Ein möglicher Aufbau der Fährtenarbeit mit einem Welpen oder Junghund wäre:

  • Ein Viereck (50 cm x 1 m) wird Schritt an Schritt ausgetreten, danach werden Futterstückchen (z.B. Wienerle) über die getretene Fläche verteilt. Der Welpe darf zuschauen und wird deshalb von einer zweiten Person festgehalten. Dann wird der Welpe an der Leine in das Quadrat geführt und er wird das Futter suchen und lernt so, seine Nase einzusetzen. Ein gelegentliches Wiederholen des Hörzeichens „Such“, ein ruhiges Loben oder ein unterstützendes Zeigen mit dem Finger kann hilfreich sein. Das Hörzeichen „Such“ sollte bevorzugt bei hörbarer Nasentätigkeit des Welpen verwenden werden. Bevor der Welpe alle Futterstückchen gefunden hat, wird er sanft aus dem Quadrat genommen, damit er das nächste Mal wieder motiviert an das Suchen geht.
  • Weitere Steigerungen können sein: Futterstückchen verkleinern, Futter unter Gras „verstecken“ bzw. im Ackerboden andrücken, Welpe beim Auslegen des Quadrates nicht zuschauen lassen, Abgangsform in ein Dreieck abändern, vor dem Suchen eine Grundstellung einfordern.

Trainingszeiten VPG/Fährte:

Sonntag (Jürgen Lernhardt): ab 8.30 Uhr

Trainer VPG: