Hundepfote

Obedience

Selten ist eine Übung perfekt – besser geht immer. Das ist der Anspruch, den viele Teams in Obedience haben!

1obedience abliegenImmer wieder die Grundstellung üben,…. weil der Hund nicht gerade genug sitzt, die Vorderpfoten eine Nuance zu weit vor den Füßen des Hundeführers stehen, der Hund sich minimal anlehnt, er den Hundeführer nicht genügend „anhimmelt“, er eventuell einen Laut von sich gibt und das Ganze macht auch noch dem Team Mensch und Hund Spaß.

Von dem Team Mensch-Hund wird hier eine gute Beziehung, eine große Arbeitsfreude und hohe Konzentration gefordert.

Wörtlich übersetzt bedeutet Obedience „Gehorsam“. Die Perfektion, das harmonische, freudige und akkurate Ausführen von sehr unterschiedlichen Gehorsamsübungen wie Fußarbeit, Apportieren, Arbeiten auf Distanz etc. stehen im Mittelpunkt dieser Hundesportart.

Trainingszeiten Obedience:

Montag:
Uwe Gampp, Alexa Wunsch: 16.00- 20.00 uhr

Freitag:
Uwe Gampp, Alexa Wunsch: 16.00 - 20.00 Uhr

Trainer Obedience: